Geisterbahn

"Pah, lebende Geister gibt es nicht" -
sagen die Erwachsenen.
"Weit gefehlt" - behaupten die Kinder.
Und wer hat Recht ?

Nur wer sich ins Geisterhaus des Spielefanten wagt,
wird die Wahrheit finden.

 


Geisterbahn des SpielefantenHier wird das Gruseln gelehrt und gelernt, denn bei der Geisterbahn des Spielefanten wird der Spielbetrieb gemeinsam mit den Kindern organisiert. Der besondere Reiz dieser Aktion liegt in dem schwarzen Geisterhaus, das total abgedunkelt werden kann. Obwohl die Kinder den Aufbau verfolgen können und wissen, wer als „Geist" hineingeht, entsteht bei Spielbeginn eine große Spannung.
 

Weitere Informationen
Das Grundgerüst des Geisterhauses (insgesamt ca. 4m x 8m) wird bereits vor der eigentlichen Veranstaltung aufgebaut. Begonnen wird dann zunächst mit dem Spielspektakel, d.h. es werden Materialien und Geräte zum Bewegen, Spielen und Austoben bereit gestellt. Nach ca. einer halben Stunde holen die Betreuer die Kinder zusammen, führen spannende Spiele zur Einstimmung auf die Geisterbahn durch und erklären die Vorbereitungen. Dabei gibt es drei Bereiche, für die jeweils eine Gruppe von Kindern gesucht wird:

Geisterschule
Hier verkleiden und schminken sich die Kinder zu schaurigen „Gespenstern". Natürlich wird auch schon einmal ausprobiert, wie es sich am besten Spuken lässt.

Geräuschewerkstatt
Mit Hilfe von Ketten, Nägeln, Flaschen, Knisterpapier oder auch der eigenen Stimme erzeugen die Kinder unheimliche Geräusche und nehmen diese auf Kassetten auf. Bei Eröffnung der Geisterbahn werden die Kassetten dann neben dem Zelt abgespielt.

Ausbildung zum Schutzgeist
Wem es zu gruselig erscheint, allein durch das Geisterhaus zu gehen, der kann einen sogenannten Schutzgeist um Hilfe bitten. Dieser nimmt dann die Kinder in Empfang und führt sie durch die Geisterbahn. Die Schutzgeister werden vorher entsprechend eingewiesen.

Nach diesen Vorbereitungen geht es dann für alle Besucher mit der Rollenrutsche unaufhaltsam in das Geisterhaus hinein, wo die "lebendigen" Gespenster für so manche Überraschung sorgen werden!
Nach ca. zwanzig Minuten wird die Geisterbahn für kurze Zeit geschlossen, neue „Gespenster" und Schutzgeister  ausgebildet und andere Geräusche aufgenommen. Insgesamt werden bei einer dreistündigen Aktion drei bis vier Durchgänge organisiert.

Die Geisterbahn wird normalerweise mit dem Spielspektakel zusammen angeboten.

Einsatzmöglichkeiten: Schulen, Kindergärten (Absprachen treffen!), Straßen- und Stadtfeste, Veranstaltungen mit Laufpublikum, Ferienpassaktionen
Platzbeschaffenheit: drinnen, draußen, Untergrund egal, bevorzugt feste Rasenfläche
Platzgröße: optimal 25m x 20m oder mehr; auch kleinere Flächen
Alter: 6– 14 Jahre
Anzahl: bis 250
Aufbau vor Veranstaltungsbeginn: 90 Minuten


Sonstige Voraussetzungen:
220V Stromanschluß (Dauerbetrieb, 50m-Kabel wird mitgebracht), direkte Zufahrt auf den Veranstaltungsplatz, weil das Busgespann für den Spielbetrieb benötigt wird.

 

 

 

Das große Holzspektakel

Das Große Holzspektakel beim Spielefanten

Faszination für Jung und Alt!
Nicht nur Kinder sind begeistert - auch Erwachsene können kaum wieder mit dem Bauen aufhören, wenn sie erst einmal angefangen haben. » weiterlesen
» Kauf Spielholzstäbe

Die Wasserbaustelle

Wasserbaustelle des Spielefanten- Architekten gesucht!

Architekten gesucht!
Siebzig Meter Rohr wollen verbaut werden - Gummistiefel werden nicht gebraucht. Oskar hat uns besucht und war total fasziniert!
» Na denn - Wasser marsch!

Die Geisterbahn

Geisterbahn beim Spielmobil Spielefant

"Pah, lebende Geister gibt es nicht"
Hier wird das Gruseln gelehrt und gelernt, denn bei der Geisterbahn des Spielefanten wird der Spielbetrieb gemeinsam mit den Kindern organisiert.
» weiterlesen