Kultur macht STARK - Archiv 2015

Projekt: StadtteilforscherInnen auf heißer Spur

Urban Gardening - Gärtnern kann JedeR (2015)

"Unglaublich - heute (28.08.) war der letzte Tag unseres "Urban Gardening - Gärtnern kann JedeR" und die Kinder haben noch so tolle Dinge vollbracht!" (Anne Reich)

Urban Gardening im Stadtteil Ohmstede - Kultur macht stark OldenburgAntonia: "Ich habe Sonnenblumen in eine rote Schale gepflanzt. Mir hat gut gefallen, dass wir die Blumen eingeplanzt haben".

Amelie: "Ich habe Blumen in einen Koffer gepflanzt. Das war toll".

Polat: "Ich habe mit Joel Blumen in einen Holzstamm gepflanzt. Das war gut. Überall sind nun Blumen, damit es schöner aussieht".

Die Ergebnisse des Urban Gardening könnt ihr unter folgendem Link einsehen: www.gaertnernkannjeder.blogspot.de

Zum zweiten Mal richtete das Spielmobil Spielefant mit den Bündnispartnern Kulturzentrum Rennplatz und dem Institut für Musik der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg das Projekt aus, diesmal unter dem Titel "Stadtteilgeschichten".
Gemeinsam zogen Kinder und Jugendliche durch Ohmstede und haben neue Dinge entdeckt. Sie haben Instrumente gebaut und kleine Konzerte im Stadtteil gegeben, sie haben Ralleys entworfen und ganz besondere Fotos gemacht. Jugendliche im Alter von 6-12 Jahren aus dem Stadtteil Ohmstede konnten teilnehmen.

Aus der Presse

NWZ vom 03.09.2015: Ohmstede aus anderer Perspektive entdecken – Eltern zu Fest eingeladen
Etwas trist sieht die Wiese zwischen den Häuserblöcken aus – bis auf eine alte Kanne. Denn die ist aufgemotzt mit einer grünen Pflanze und einem bunten Turnschuh. Wer noch mehr dieser ausgefallenen Schmuckstücke im Garten des Kulturzentrums Rennplatz entdeckt hat, kennt damit auch die Herkunft der besonderen Pflanzendekoration.
...weiterlesen

Stadtteilforscher unterwegs in Ohmstede

OOZ vom 04.09.2015: 40 Kinder werden zu Stadtteilforschern
40 Kinder aus dem Oldenburger Stadtteil Ohmstede schlüpften für fünf Tage in die Rolle von Stadtteilforschern, um ihre Umgebung spielerisch zu erkunden. Dabei machten sie manch spannende Entdeckung und verschönerten zur Freude der Bewohner die Umgebung.
...weiterlesen

 

Kultur macht STARKIn diesem Jahr erforschten die teilnehmenden Kinder und Jugendliche wieder ihren Stadtteil Ohmstede.
Unter die Lupe wurden alltägliche Orte genommen und ihre rätselhaften Geschichten entschlüsselt.

QR-Codes und ortsnahe Einrichtungen (Kirchengemeinde, Gemeinnützige Werkstätten) spielten dabei eine entscheidende Rolle. Aber auch ganz kleine Figuren bekamen ihren Platz im Stadtteil.

 

Welche Geschichten sie uns wohl erzählt haben...

Musikalisch war es auch wieder: mit den Musikstudierenden wurden Geräusche, Töne, Rhythmen des Stadtteils künstlerisch, ästhetisch verewigt.

Urban Gardening bei Kultur macht STARKDes Weiteren haben Studierende der "Materiellen Kultur: Textil" mit den Kindern und Jugendlichen Minigärten angelegt. Material hat der Stadtteil selbst hergegeben. Es wurde hier geschraubt, geklebt, gemalt, eingepflanzt, gesät.  Es wurden z.B. alte Schuhe mit Blumen bepflanzt oder aus Milchtüten wuchs der Salat.

Wer Interesse hat mehr von dem Projekt, dem Konzept und den Aktivitäten zu erfahren, kann sich beim Spielmobil Spielefant Oldenburg informieren.

 

Spielmobil Spielefant Oldenburg – Verein zur Förderung des Freizeitsports e.V.
Anke Möhlmann
Tannenkampstraße 4
26131 Oldenburg

Telefon: 0441/504228
E-Mail: kontakt@spielefant.com

Weitere Infos unter:
www.buendnisse-fuer-bildung.de
spielmobile.de

Weltkindertag Oldenburg

Blindfische auf Weltkindertag

Weltkindertag ein voller Erfolg!
Die Blindfische rockten den Rathausmarkt und BACKYARD e.V. den Schloßplatz...
» mehr erfahren

Grenzenlos spielen

Wasserbaustelle in Bad Zwischenahn

Projekt „Spielmobile an Flüchtlingsunterkünften“
Erst waren es die Flüchtlingsunterkünfte, in diesem Sommer rollte das Spielmobil zwei Stadtteiltreffs an. Jetzt endet das Projekt – mit einer positiven Bilanz.
» mehr erfahren

Kultur macht STARK

Kultur macht STARK

Stadtteilforscher*innen auf heißer Spur
Am 07. Oktober gehen die Oldenburger Stadtteilforscher*innen wieder auf Entdeckungstour.
» mehr erfahren